Die Region Douro und der Portwein

Die Region Douro und der Portwein, Foto: Jörg Philipp, Degustar.de
Der Ausbau erfolgt in sogenannten Lagares bei der traditionellen Methode. Lagares sind flache Becken mit 5.000 bis 8.000 Litern Fassungsvermögen. Die Trauben werden mit Stumpf und Stiel in diese Becken gegeben und mit den Füssen getreten. Dabei wird die Schale intensiv mit dem Fruchtfleisch in Kontakt gebracht und die Farbe wird in der Maische löst. Eine moderne Methode zu Weinbereitung sind die Autovinifikatoren. So gesehen geht es immer darum, möglichst viel Farbe in kurzer Zeit aus den Schalen zu gewinnen. Hochwertige Portweinkellereien gehen wieder zur traditionellen Methode zurück. Sie ist schonender.

Die Region Douro und der Portwein, Foto: Jörg Philipp, Degustar.de
Es sind fast 40 Rebsorten zugelassen und davon sind einige hochwertig und viele eher ausreichend in der Qualität. Und welche Weine werden aus diesen Rebsorten bereitet? Eine kleine, nicht abschließende Auflistung:

  • Ruby Port wird ein Jahr in Fässern gereift und ist sofort trinkbar.
  • Fine Tawny ist meistens ein Verschnitt aus Ruby und weißem Port.
  • Aged Tawny wird für 5-8 Jahre in Fässern gereift und ist sofort trinkbar.
  • LBV Port (Late Bottled Vintage) ist ein Jahrgangsport, der 4-6 Jahre in Fässern reift und in der Flasche im Regelfall nicht besser wird.
  • Vintage Port wird nur in außergewöhnlichen Jahren bereitet. Er macht nur ca. 1 % der Produktion aus. Die Reifung erfolgt für 2 Jahre im Fass und die Flaschenreife kann 20 bis 30 Jahre oder länger dauern.

Leider hat Portwein das Image von Altdamen-Kaffeekränzchen. Dabei ist die Vielfalt enorm. Große Häuser mit Massenware stehen kleinen Weinmachern mit extrem individuellen Portweinen gegenüber. Auf jeden Fall sollte eines klar sein: einen hochwertigen Portwein gibt es nicht beim Discounter. Und ein unvergleichlicher Genuss ist mir persönlich seinen Preis wert.


Autor: Jörg Philipp, Degustar, Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *