Internationaler Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach 2010

  • 622 Weine aus 19 Ländern stellten sich dem Urteil der internationalen Expertenjury
  • 5-mal Großes Gold, 70-mal Gold und 145-mal Silber

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Internationale Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach auf der Weltleitmesse für Bio-Produkte verliehen. Grundlage für dieses zukunftsweisende Gemeinschaftsprojekt ist eine strategische Zusammenarbeit zwischen der BioFach und MUNDUSvini, Ausrichter des gleichnamigen Großen Internationalen Weinpreises, um den internationalen Bio-Weinmarkt voranzutreiben und das Angebotssegment Wein der Weltleitmesse zu erweitern.

Udo Funke, Projektleiter BioFach und Vivaness, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit MUNDUSvini/Meininger Verlag: „Winzer aus aller Herren Länder stellen in der Weinhalle jährlich das Ergebnis ihres Winzer-Know-Hows vor. Zur BioFach 2010 präsentieren rund 270 Aussteller der Weltleitmesse ihre Weine dem Fachpublikum. Die Verkostung zeigte deutlich: die vielversprechende und aussichtsreiche Kooperation ist eine echte Bereicherung – für unsere Kunden und für den Markt ebenso wie für uns als Veranstalter der BioFach.“

Internationale Expertenjury verkostete 622 Bio-Weine aus 19 Ländern

390 Rot-, 213 Weiß- und 17 Roséweine sowie 2 Blanc de Noirs aus biologischem Anbau stellten sich am 8. und 9. Dezember 2009 dem kritischen Urteil einer international besetzten Expertenjury. Die 45 renommierten und erfahrenen Degustations-Spezialisten aus Oenologie, Weinfachhandel, Weinbau und Kellertechnik sowie Sommeliers und Weinjournalisten prüften die edlen Tropfen mit Kennerblick, feiner Nase und geschultem Gaumen. Auf Basis der Geruchs- und Geschmacksprobe bewerteten die Experten die Weine nach einem 100-Punkte-System gemäß den Probetabellen der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (O.I.V.) und des Internationalen Oenologen Verbandes (U.I.OE.).

220 Weine aus biologischem Anbau mit Medaillen ausgezeichnet

Insgesamt 220 Medaillen konnte die internationale Jury vergeben: darunter 5-mal Großes Gold, 70-mal Gold und 145-mal Silber. Das Gros der Medaillen (63) ging an Erzeuger aus Italien, die mit 163 Proben auch die meisten Weine eingereicht hatten. Über insgesamt 41 Medaillen – darunter 2-mal Großes Gold und 19-mal Gold – dürfen sich die deutschen Bio-Winzer freuen. Jeweils 1-mal Großes Gold erhielten die Weinnationen Frankreich (insgesamt 26 Medaillen) und Österreich (insgesamt 17 Medaillen). Bei den deutschen Anbaugebieten schnitten vor allem die Moselwinzer besonders gut ab (2-mal Großes Gold, 6-mal Gold, 1-mal Silber), gefolgt von Rheinhessen und Franken mit jeweils 6 prämierten Bio-Weinen. „Die Ergebnisse zeigen, dass wir eine ganze Reihe von Bio-Weinen mit einem sehr hohen Qualitätsniveau dabei hatten. Vor allem die deutschen Weißweine zeigten sich überraschend stark“, so das Resümee von Christoph Meininger, Geschäftsführer MUNDUSvini.

Großes Gold

Diese fünf Weine erhielten die begehrte „Große Gold“-Medaille.

  • 2008 Lieserer Rosenlay Riesling Spätlese Feinherb, Weingut Hubertushof GbR, Lieser (Mosel), Deutschland
  • Stülb Gelber Muscateller edelsüß 2008, Weingut Stülb, Zell (Mosel)/Deutschland
  • 2003 San Michele a Torri Vinsanto Colli del’Etruria Centrale DOC, Fattoria San Michele a Torri s.r.l., Scandicci (Toskana), Italien
  • 2006 Vougeot 1er Cru Clos Blanc de Vougeot Monopole, Domaine de la Vougeraie, Premeaux Prissey (Bourgogne), Frankreich
  • Welschriesling 2006 Trockenbeerenauslese, Bio Weingärtnerei Artner, Göttlesbronn (Carnuntum), Österreich

Die Verleihung der Medaillen Großes Gold, Gold und Silber findet im Messezentrum Nürnberg im Rahmen des offiziellen Messe-Rundgangs am Mittwoch, den 17. Februar 2010, um 10:00 Uhr statt. Alle prämierten Weine werden zudem in einer Sonderpublikation veröffentlicht. Das Heft ist auf der BioFach vom 17. bis 20. Februar am Stand 550, Halle 4A sowie beim Meininger Verlag, Maximilianstraße 7-17, 67433 Neustadt/Weinstraße erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *