Sächsische Weinstraße – Wein aus Sachsen

Mit ihrer Einweihung 1992 wurde eine enorme touristische Entwicklung in Gang gesetzt. Ging es zunächst darum, das Weinbaugebiet Sachsen mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten bekannter zu machen, wurde in den Folgejahren eine zeitgemäße touristische Infrastruktur aufgebaut: Heute stehen den Besuchern der Region genügend Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und –wohnungen zur Verfügung, einige davon ermöglichen „Urlaub beim Winzer“.

Der internationale Elberadweg von Prag bis Hamburg führt von Pirna bis Diesbar-Seußlitz nahezu parallel zur 55 km langen Sächsischen Weinstraße. Die Schiffe der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt verkehren entlang der Weinberge mit ihren weithin sichtbaren architektonischen Zeugnissen der Vergangenheit.

Traditionelle Weinstuben und neue Gasthäuser ermöglichen die Verkostung der vorwiegend trocken ausgebauten Elbtalweine. Wanderwege durch Weinberge und Weinlehrpfade wurden geschaffen, darunter der im Oktober 2004 eingeweihte Sächsische Weinwanderweg. Er verbindet auf rund 90 km die Perlen der Region und führt zu den schönsten Weinbergen, Aussichtspunkten und Weinkellern.

Zahlreiche Weinfeste haben sich etabliert und sind zu Höhepunkten im Veranstaltungskalender des Reiselandes Sachsen geworden. Zeitgleich wurden entsprechende Angebotsbausteine und Pauschalreisen entwickelt, die deutschlandweit vermarktet werden.

Mit freundlicher Genehmigung von: Förderverein Sächsische Weinstraße e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *