Wein als Mitbringsel zum Grillabend

Beim Grillen denken viele immer an Bier als Getränk, dabei kann auch ein gut ausgewählter Wein eine große Bereicherung für die Runde sein. Anders als Bier hat Wein den Vorteil, dass er weniger füllt und den Essenden mehr Platz für leckeres Grillgut und Salate lässt. Je nachdem, was auf den Grill soll, passt der ein oder andere Wein mehr oder weniger gut.

Von Fleisch bis Fisch

Selbst zu Bratwurst, die eher als Hausmannskost gilt, gibt es passende Weine. Experten empfehlen hier einen Mittelkräftigen Weißwein, gerne aus deutschem Anbaugebiet. Ein Silvaner oder Müller-Thurgau wäre ein prima Wahl, wer französische Weine bevorzugt, kann es auch mit einem Sauvignon Blanc probieren. Wichtig ist, dass das Zusammenspiel aus Geschmacksintensität des Grillguts und der des Weins passt. Eine Grillwurst liegt im Mittelfeld, genauso wie auch Fisch vom Rost, Geflügel, mild marinierte Steaks und ebensolches Gemüse. Wer es lieber deftig mag, also stark gewürztes Fleisch und Gemüse, kann es mit mittelschweren Rotweinen versuchen. Scharfe Würze wiederum verträgt sich gut mit einem Riesling. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit ergibt sich aus Speisen und Weinen, die zur Herkunftsregion passen: Lammfleisch und Chianti, um ein Beispiel zu dennen. Wie für alle Weine, gilt auf für Weine, die beim Grillabend getrunken werden, dass die Qualität stimmen muss. Fettiges, würziges Essen schafft es nicht, einen Wein der zu wässrig oder korkig ist, zu überdecken.

Wein als Präsent

Wer Gastgebern eines Grillabends einen Wein mitbringen möchte, sollte sich vorher erkundigen, was denn auf der “Speisekarte” steht. Falls es eine Party ist, bei der jeder selber Essen mitbringt und alles geteilt wird, hat man den Vorteil, selbst Passendes zusammenstellen zu können. Originelle Flaschentaschen als Geschenkverpackung runden die Überraschung ab. Beachtet werden sollte auch, dass beim Grillen in der Regel draußen gegessen und getrunken wird, weswegen es sinnvoll sein kann, an Schutz für die Flaschen und Gläser zu denken, um zu verhindern, dass neugierige Insekten hineinstürzen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.